Die Anti-Stress-Ernährung (kartoniertes Buch)

Mehr Power für die Körperzellen - Mit 42 stressfreien Rezepten, Die LOGI-Methode zur Stressbewältigung
ISBN/EAN: 9783958140325
Sprache: Deutsch
Umfang: 220 S., zahlreiche Fotos, überarbeitete und aktual
Format (T/L/B): 1.6 x 23.5 x 16.8 cm
Auflage: 2. Auflage 2016
Einband: kartoniertes Buch
Auch erhältlich als
19,99 €
(inkl. MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Essen Sie sich stressresistent! So bleibt Ihre Gesundheit im grünen Bereich, auch wenn alle Stress-Warnleuchten blinken. Wieder eine ganze Arbeitswoche nur Kaffee, Kekse und Fast Food gehabt? Stress macht unzufrieden, krank und dick. Zeit zum Auftanken? Fehlanzeige, wir haben's eilig ... Denken Sie um! Ohne Treibstoff funktioniert unser Organismus nicht. Also: Power muss her, aber die richtige! Nicht, dass wir essen, sondern was wir essen, entscheidet. Der Lohn der Mühe: Mehr Energie für unsere Körperzellen, mehr Power im Alltag. Blicken Sie mit unseren Autorinnen und Burnout-Spezialistinnen Uschi Eichinger und Kyra Hoffmann hinter die Kulissen des Wechselspiels zwischen Stress, Gesundheit und Ernährung! Ein abwechslungsreicher Rezeptteil aus dem Alltag und für den Alltag rundet den Ratgeber ab - stressfreier Genuss inklusive! Der wegweisende Ratgeber der beiden Erfolgsautorinnen Eichinger und Hoffmann aktualisiert und neu aufgelegt Unterhaltsam, praxisnah und wissenschaftlich fundiert Inklusive AntiStress Rezeptsammlung Plus: Tipps für die gesunde, abwechslungsreiche und stressfreie Ernährung im Arbeitsumfeld
Uschi Eichinger, Jahrgang 1958, studierte Betriebswirtschaftlehre, und arbeitete zunächst 15 Jahre in diesem Beruf. Seit 1996 als Managementtrainerin mit den Schwerpunkten Sozialkompetenz, Burnout-Prävention und Stressmanagement tätig, führt sie die ständige Arbeit zum Thema 'Auswirkungen von Stress auf unsere Gesundheit' zur Ausbildung als Heilpraktikerin. Seit 2005 arbeitet sie parallel zu ihrer Seminartätigkeit in eigener Praxis. Praxisschwerpunkt war zunächst die Behandlung emotionaler Blockaden, durch die Suche nach Lösungen für eine eigene Erschöpfungssymptomatik hat sich ihre Arbeit dort inzwischen auf die Diagnostik und Behandlung von Zellstoffwechselstörungen verlagert. Besonders die Wechselwirkungen von Körper und Psyche stehen dabei im Zentrum ihrer Arbeit.